Wir über uns


Das Arbeitsförderungs-Zentrum im Lande Bremen (afz) trägt als Beratungsgesellschaft seit 1989 aktiv dazu bei, eine zukunftsorientierte Arbeitsmarktpolitik zu gestalten und arbeitslosen Menschen neue berufliche Perspektiven zu eröffnen.
Die Stadt Bremerhaven ist seit dem 23.12.2004 alleiniger Gesellschafter des afz. Als Beratungsgesellschaft erbringt das afz laut Gesellschaftsvertrag Dienstleistungen in den Arbeitsfeldern

- Beratung und Projektentwicklung im Bereich der Arbeitsmarktpolitik,
- Information über bestehende Fördermöglichkeiten,
- Sammlung, Auswertung und Dokumentation von Programm- und Projektinformationen,
- wissenschaftliche Begleitung von arbeitsmarktpolitischen Programmen und Maßnahmen,
- organisatorische Abwicklung von Einzelprojekten und –maßnahmen,
- Ermittlung von Qualifizierungsbedarfen und zusätzlichen Beschäftigungsfeldern,
- Durchführung von Integrationsmaßnahmen für Langzeitarbeitslose in den 1. Arbeitsmarkt,
- Beratung von Betrieben sowie
- Beratung von Frauen zur Berufseingliederung,
- Akquisition, Organisation und finanzielle Abwicklung von Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung sowie Betreuung von Alg-II-BezieherInnen.

Zielsetzung dieser Aktivitäten ist es, einen Beitrag zu leisten zum Abbau der Arbeitslosigkeit, zur schnellstmöglichen (Re-)Integration von Arbeitslosen in den Arbeitsmarkt, zur Schaffung und zum Erhalt von Arbeitsplätzen, zur Realisierung von Chancengleichheit von Frauen und Männern, zur Struktur- und zur Stadtentwicklung.

Die Chance Wulsdorf ist ein Standort des Arbeitsförderungs-Zentrum im Lande Bremen GmbH.  Im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier – BIWAQ“ ist die Chance Wulsdorf als Teilprojektpartnerin vom Magistrat der Stadt Bremerhaven damit beauftragt, „Beratung und Arbeitsvermittlung“ direkt vor Ort in Wulsdorf, in der Lindenallee 2, umzusetzen. Hauptschwerpunkte sind die Beratung und Vermittlung von Arbeitslosen und Arbeitsuchenden in Beschäftigung sowie die Beratung und Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) bei der Besetzung offener Stellen und die Stärkung der lokalen Ökonomie.
Im Ladenlokal „Chance Wulsdorf“ in der Lindenallee 2 in Bremerhaven befinden sich nicht nur die Büros, sondern auch ein multifunktionaler Veranstaltungsraum, in dem regelmäßig Veranstaltungen für Bewohner*innen und Gewerbetreibende durchgeführt werden.

Das Bremerhavener BIWAQ-Projekt „Die Mischung macht´s“

Die Stadtteilseite ist ein Produkt des Projekts „Die Mischung macht’s – Leben und arbeiten in Wulsdorf-Dreibergen“, das im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier - BIWAQ“ durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und den Europäischen Sozialfonds gefördert wird. BIWAQ fördert Arbeitsmarktprojekte in Quartieren des Städtebauförderungsprogramms „Soziale Stadt“. Die Maßnahmen von BIWAQ sollen die Perspektiven von Bewohner*innen und lokalen Gewerbetreibenden verbessern und einen Mehrwert für diese Quartiere schaffen.
Weitere Informationen zum Bremerhavener BIWAQ-Projekt, das im Soziale-Stadt-Gebiet Wulsdorf-Dreibergen durchgeführt wird, erhalten Sie auf der Projektseite:
http://biwaq.bremerhaven.de